Kindersportgruppe des SV Stahl Hennigsdorf Rugby - SV Stahl Hennigsdorf Rugby

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Kindersportgruppe des SV Stahl Hennigsdorf Rugby

"Wir wollen auch den ganz Kleinen die Möglichkeit geben sich sportlich zu engagieren, leider fängt es in den meisten Sportvereinen in der Umgebung erst mit dem Alter ab 6 Jahren an, so haben wir von der Abteilung Rugby des SV Stahl diese Sportstunde ins Leben gerufen, an der Kinder zwischen 3 und 6 Jahren teilnehmen können" so Olaf Laetsch.  

Vorrangige Ziele der Kindersportgruppe sind:

  • Spaß an der Bewegung, Materialerfahrungen,

  • Lernen sich besser einzuschätzen,

  • Koordinieren und beherrschen der Bewegungen

  • Entfaltung der Persönlichkeit (Gefühlsleben, kognitive Entwicklung, Sozialverhalten, Kommunikation),

  • Förderung der sensomotorischen Fähigkeiten,

  • bessere Wahrnehmung der Umwelt,

  • Übernahme von Aufgaben in der Gruppe/ im Spiel,

  • Abbau von Aggressionen,

  • Stille erfahren,

  • Entspannung und Bewegung.  


Dies ermöglichen die Betreuer/innen durch:

  • Singspiele, - Spiele mit unterschiedlichen Materialien (Tücher, Bälle, Ringe, Seile, Ballons u.s.w.),

  • Bewegungslandschaften unter Benutzung von Kasten, Stufenbarren, Bänken u.s.w.,

  • Laufspiele.

So engagieren sich Katja und Paul jeden Dienstag zwei Gruppen in der Zeit von 16:00 bis 17.30 Uhr für die Kids, trainieren mit ihnen Bewegungsabläufe und schulen so im spielerischen Rahmen den Bewegungsapparat und die koordinativen Fähigkeiten.
"Man sieht das die Kinder Spaß haben und in dieser Stunde etwas miteinander unteernehmen, was heutzutage ja leider nicht mehr selbstverständlich ist" so Olaf Laetsch, Vorsitzender des Hennigsdorfer Rugbyvereins und Initiator dieser Kindersportgruppe. "Sport verbindet", das funktioniert schon bei den Kleinsten. Derzeit finden sich jede Woche ca. 35 Kinder in der Sporthalle der Grundschule Hennigsdorf Nord ein. Die Resonanz ist riesig, was wiederum ein Indiz dafür ist, dass Eltern auf eine Möglichkeit für ihre Kinder sich sportlich zu betätigen viel Wert legen.

Und wer weiß, vieleicht findet ja das ein oder andere Kind den Weg in einen der Vereine und kann sich dort weiter aktiv sportlich betätigen.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü