Free
Direkt zum Seiteninhalt

Spielplan 2018/2019 2. Bundesliga Ost

Mannschaften > 1. Männer

Datum/Uhrzeit

Begegnung

Ergebnis

01.09.2018 / 15:00 Uhr

Berliner SV 92 : SV Stahl Hennigsdorf

26:22

15.09.2018 / 15:00 Uhr

SV Stahl Hennigsdorf : USV Jena


29.09.2018 / 13:00 Uhr

Berliner RC II : SV Stahl Hennigsdorf


27.10.2018 / 14:00 Uhr

RC Dresden : SV Stahl Hennigsdorf


03.11.2018 / 14:00 Uhr

SV Stahl Hennigsdorf : Veltener RC


01.12.2018 / 14:00 Uhr

SV Stahl Hennigsdorf : Berliner SV 92


23.03.2019 / 14:00 Uhr

USV Jena : SV Stahl Hennigsdorf

31.03.2019 / 15:00 Uhr
SV Stahl Hennigsdorf : Berliner RC II
27.04.2019 / 15:00 Uhr
SV Stahl Hennigsdorf : RC Dresden

11.05.2019 / 15:00 Uhr
Veltener RC : SV Stahl Hennigsdorf


Spielplan, Stand: 03.08.2018

_________________________________________
01.09.2018        Berliner SV 92 - Stahl Hennigsdorf
Nach 12 Jahren startete für Hennigsdorf um 15 Uhr der Ankick in der 2. Bundesliga (Ost).
Nach 6 Minuten die erste Punktemöglichkeit für Timo Schmidt, der einen Straftritt leider nicht verwerten konnte.
Die ersten Punkte holte sich dann der BSV mit Straftritten in der 12. und 20. Minute. (6:0)
Den ersten Versuch holte aber Alex Brosowski in der 23. Minute für unsere Stählernen. Die Erhöhung blieb leider aus. (6:5)
29. Minute der erste Wechsel bei Hennigsdorf. Willi Jacker kommt für Florian Schmidt der sein erstes Spiel absolvierte.
In der 31. Minute konnte Timo dann einen Straftritt verwandeln und holte die Führung für Stahl. (6:8)
Nun mussten die Berliner was tun. Und es gelang ihnen in der 34. und 38. Minute Versuche mit Erhöhung zu erspielen. Damit sprangen sie zur Halbzeitführung auf 20:8.

Zur 2. Halbzeit wurde nochmal gewechselt.
Christian Lubinas kam für Jens Thiele, Fred Trzensimiech kam für Alexander Grunwald und Ole Kojmann kam für Kai Friesicke aufs Grün.
In der 58. Minute konnte Alex Brosowski einen Pass abfangen und gut für die Erhöhung durch Timo Schmidt ablegen. (20:15)
Aber 63. Minute dann eine Gelbe Karte für den Erste Reihe Stürmer Benjamin Reichelt. Dadurch musste wieder etwas umgestellt werden.
Celle kam für Fabian Kreikenbohm und verstärkte die Erste Reihe.
73. Minute wieder ein Straftritt für die Berliner, der nicht verschenkt wurde. (23:15)
Aber es wurde weiter gekämpft. So konnte Lukas Laetsch in der 77. Minute den Versuch und Timo Schmidt Erhöhung für Hennigsdorf holen. (23:22)
Die letzten Minuten und die Nachspielzeit waren weiterhin spannend und umkämpft. Aber der BSV bekam wieder einen Straftritt und verwandelte diesen in der 90. Minute in die letzten Punkte des Spiels.

Endstand 26:22
Zurück zum Seiteninhalt